Hundebetten von Ridgi Pad informiert: Arthrose beim Hund

Hundebetten von Ridgi Pad - Prophylaxe gegen Arthrose

Die Jahrtausende anhaltende Zuchtgeschichte hat aus dem ursprünglichen Vorfahren unsere Hunde, dem Wolf, eine Vielfalt von Hunderassen entstehen lassen.
Trotz der derzeit vorhandenen 800 verschiedenen Hunderassen sind unsere Hunde zu 99,8 % genetisch identisch mit ihren Vorfahren.
Aufgrund von Züchtungen werden Hunde aber stets krankheitsanfälliger, Krankheiten, die beim ursprünglichen Wolf nicht vorkommen.

Ein weit verbreitetes Problem sind Krankheiten des Bewegungsapparates, bei Hunderassen, die größer und schwerer als der Wolf sind, neigen oftmals zu Problemen mit Gelenken und Bändern.

Arthrosen sind chronische Erkrankungen der Gelenke. Es beginnt meist mit einer Verletzung des Gelenkknorpels, durch die Entzündungen des Gelenks ausgelöst werden. Auf die entzündliche Phase folgt eine Verdickung der Gelenkkapsel durch den krankhaften Aufbau von Knochenmasse im Gelenk und ein dauerhafter Abbau von Knorpel.
Die betroffenen Gelenke verformen sich, Knorpel wird durch krankhafte Knochenmasse ersetzt.
Dadurch geht die „Passgenauigkeit“ des Gelenkes verloren, Knochen reiben sich innerhalb des Gelenks, es kommt zu starken Schmerzen und das Gelenk büsst seine Funktionsfähigkeit ein.
Die Ursachen einer Arthrose beim Hund können in der zuchtbedingten Veranlagung liegen oder altersbedingter Abnutzung des Bewegungsapparates.
Weitere Ursachen können in der falschen Ernährung und Überlastung des Hundes liegen.

Hunde zeigen im Vergleich zu Menschen ein anderes Schmerzverhalten, in der Regel machen sie nicht mit Winseln auf ihre Schmerzen aufmerksam sondern durch Verhaltensänderungen.
Der von Arthrose betroffene Hund wirkt ruhiger und zeigt weniger Bewegungsfreude und Vitalität.
Insbesonders hat der Hund Schwierigkeiten beispielsweise aus der Ruhehaltung in Bewegung zu kommen. Seine Bewegungen wirken steifer und ungelenker als üblich.

Besteht Verdacht auf Arthrose beim Hund, sollte in jedem Fall der Tierarzt aufgesucht werden.
Der Tierarzt kann Arthrose zwar nicht rückgängig machen, jedoch kann das Fortschreiten von Arthrose aufgehalten werden und Schmerzen gelindert werden.

Für Arthrose gibt es verschiedene Therapieansätze, auf die wir in nachfolgenden Artikeln weiter eingehen werden.
Prophylaktisch sollte der Hundebesitzer jedoch auf eine artgerechte und ausgewogene Ernährung achten, ausreichende aber nicht übermässige Bewegung, sowie ein geeignetes Hundebett.
Hier gibt der Markt unzählige Varianten her, achten Sie beim Kauf von Hundebetten jedoch auf darauf, dass die Hundebetten ergonomisch geformt sind. Pflegeleichtigkeit und Langlebigkeit sollten ebenfalls unverzichtbare Qualitätsmerkmale von Hundebetten sein.

Weitere Informationen zu den Themen Hunde und Gesundheit erhalten Sie im Hundeportal Dogs Trust oder Ridgi Pad

This entry was posted in Hundebetten and tagged , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Hundebetten von Ridgi Pad informiert: Arthrose beim Hund

  1. Pingback: Hundebetten von Ridgi Pad informiert: Arthrose beim Hund | Merensblog

  2. Pingback: Alexander

  3. Pingback: Alexander1

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

20 + sixteen =