Hundebetten Ridgi Pad informiert: Goldimplantate bei Arthrose

Goldimplantation bei Hunden –Schmerztherapie bei Arthrose

Viele Hunde leiden infolge angeborener Hüft- oder Ellenbogendysplasien unter einer Arthrose, in deren Verlauf Gelenke zunehmend degenerieren. Die Erkrankung ist nicht heilbar und führt im Zeitverlauf zu stets zunehmenden Schmerzen.

Neben Maßnahmen, die den weiteren Fortschritt einer Arthrose aufhalten oder verlangsamen, steht daher die Schmerzlinderung im Mittelpunkt therapeutischer Bemühungen. Ist der erkrankte Hund nicht zu heilen, so gebietet es die Achtung vor dem treuen Lebensgefährten, ihm ein möglichst schmerzfreies Leben zu ermöglichen. Als wirksame, schonende Schmerztherapie wirkt in derartigen Fällen die Goldimplantation.

Ziel der auch als „Goldakupunktur“ bekannten Methode ist es, gezielt und dauerhaft arthrotische Schmerzen zu lindern. Hierzu werden kleine Goldstückchen an speziellen Akupunkturpunkten des Hundekörpers implantiert. Sie bewirken eine Dauerakupunktur, die Schmerzleitungen hemmen oder blockieren kann.

Reduzierte Schmerzreize steigern in Folge die Lebensqualität des erkrankten Hundes. Die Beweglichkeit verbessert sich; das Tier wirkt lebenslustiger als zuvor und benötigt weniger oder keine schmerzhemmenden Medikamente mehr.

Das Verfahren selbst ist minimalinvasiv, kommt also ohne Schnittverletzungen und Folgeverletzungen aus. Zudem werden die Goldimplantate vom Körper ohne Abstoßungsreaktionen angenommen, weswegen keine Nebenwirkungen bekannt sind. Narkosebedingte Risiken sind bei der Goldimplantation kaum gegeben, denn zur Durchführung des Verfahrens ist nur eine Schlafspritze nötig, deren Wirkung jederzeit aufgehoben werden kann.

Die Goldimplantation verlangt vom Tierarzt ein großes Ausmaß an Fachkenntnis und Präzision und sollte daher ausschließlich von Experten durchgeführt werden, die eine Zusatzbezeichnung Akupunktur bei der Tierärztekammer erworben haben.

This entry was posted in Hundebetten. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

13 − 1 =